Sommerfeld informiert

Liebe Mitglieder,

wir versuchen derzeit die Pflegemaßnahmen auf unserem Platz auf ein gesundes Maß zu minimieren, um einen sorgenfreien Start in die kommende Session gewährleisten zu können. Aufgrund der anhaltenden Feuchtigkeit in der Tragschicht und dem immer noch stark verdichteten Untergrund (Lehm/Ton Gemisch) trocknen Flächen wie Fairways und das Semirough nur sehr langsam ab. Verstärkt wird dieser Effekt auch durch die sehr geringe Wasseraufnahme der gestressten und nahezu inaktiven Gräser.

Zudem bieten die anhaltenden, ungewöhnlich hohen Temperaturen im Dezember und Januar Krankheitserregern, wie dem Schneeschimmel, einen idealen Lebensraum und werden durch zusätzliche Belastung und zu häufigen Schnitt massiv gefördert. Damit sich ein Gras in einem gesunden Grün präsentieren kann braucht es Licht, Temperatur, Nährstoffe, Wasser und in dieser Jahreszeit vor allem Sauerstoff. Um der Wurzel nicht auch das letzte Stück Luft zu rauben, versuchen wir derzeit die oben genannten Fläche weitestgehend zu schonen und zu entlasten.

Einen weiteren, nicht sehr unerheblichen Faktor stellt unser Helfer, der Regenwurm dar. Er leistet zu dieser Jahreszeit einen unglaublichen Beitrag bei der Belüftung der Tragschicht, hinterlässt im Gegenzug aber auch eine Menge Dreck. Die kleinen Häufchen (ein Gemisch aus Hinterlassenschaften und Erde) verschmieren bei großflächigen Pflegemaßnahmen und verdecken die Blattmasse was im schlimmsten Fall zum absterben der Pflanze führt.

Aus diesen Gründen bitten wir Ihrerseits um Nachsicht und wünschen Ihnen weiterhin ein schönes Spiel. Manchmal ist weniger doch mehr.

Die Grüns, Abschläge sowie Bunker können und werden, dank ihres Aufbaus, in einem notwendigen und zulässigen Ausmaß weiterhin gemäht und gepflegt.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Sommerfeld AG

Marcus Erlekampf

GC Am Alten Fliess

 

 

Zurück

Diese Seite nutzt Cookies Weiterlesen …